Jörg Blöming
Ministerpräsident Hendrik Wüst und Jörg Blöming MdL
Jörg Blöming - Dafür stehe ich

Heimat. Stärker. Machen.

Dafür stehe ich

Mit meiner Heimat fühle ich mich sehr verbunden.
Hier schätze ich den Zusammenhalt der Menschen, ob im Brauchtum, in Vereinen, Feuerwehren, den Hilfsorganisationen, in den Kirchen oder der Nachbarschaft. Hier kenne ich mich aus, genieße ich die wunderschöne Natur, hier wohnen meine Familie und meine Freunde.

Dem Erhalt und Schutz unserer Heimat, der Natur und der Umwelt fühle ich mich verpflichtet. Heimat ist für mich auch ein Begriff der Geborgenheit und der Sicherheit. Genügend Hausärzte, eine soziale Absicherung, ein starkes ehrenamtliches Engagement sowie eine Stärkung der inneren Sicherheit sind mir wichtig. In den Kommunen Anröchte, Erwitte, Geseke, Lippstadt, Rüthen und Warstein leben die Menschen gerne.

Unsere Stärke ist der gesellschaftliche Zusammenhalt und ein gut aufgestellter Mittelstand.

Im Landtag bin ich Mitglied im Haushalts- und Finanzausschuss sowie im Unterausschuss Personal als Sprecher der CDU-Landtagsfraktion tätig. Hier wird über die Einnahmen und Ausgaben des Landes und auch der Personaletat der Landesverwaltung beraten.

Ein guter Haushalt ist die Grundlage für einen stabilen Staat.

Außerdem bin ich im Verkehrsausschuss tätig. Hier ist Mobilität mein Herzensthema, sie ist die Grundvoraussetzung zum Leben und Arbeiten im ländlichen Raum. Ich möchte dazu beitragen, verschiedene Möglichkeiten des Fortkommens nutzen zu können. Der weitere Ausbau der Radwege, der Bahn und des ÖPNVs sind essentiell für unsere Region. Wir müssen den Verkehr vernetzen, sodass man zum Beispiel von den Dörfern auf gut ausgebauten Radwegen oder mit dem Bus zum Bahnhof nach Geseke oder Lippstadt fahren kann, um dann nach Soest, Paderborn, ins Sauerland, nach Münster oder in die Städte des Ruhrgebiets zu gelangen.

Der Zustand unserer Straßen hat sich durch den gezielten Einsatz von Fördermitteln deutlich verbessert. Hier konnte ich einige Projekte anstoßen und positiv begleiten.

Der persönliche Kontakt liegt mir am Herzen. Zusätzlich zu meinen regelmäßigen Bürgersprechstunden sind Besuche bei Vereinen oder Festen immer eine sehr gute Gelegenheit ins Gespräch zu kommen. Das werde ich auch so fortführen. Weil mich jede einzelne Idee begeistert und mir zeigt:

Es muss nicht alles von oben bis ins letzte Details geregelt sein. Die Menschen vor Ort wissen am besten, wo sie anpacken müssen. Ich packe mit an! Ich möchte unsere

Heimat. Stärker. Machen.

 

Das bin ich

Ich bin 1972 in Lippstadt geboren und lebe in Erwitte. Nach dem Abitur und dem Wehrdienst habe ich an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung studiert und erfolgreich mit der Staatsprüfung zum Diplom-Verwaltungswirt (FH) abgeschlossen. Fast 25 Jahre war ich bei der Stadtverwaltung Erwitte tätig, zuletzt als Aufgabenbereichsleiter. Darüber hinaus habe ich als Standesbeamter regelmäßig und sehr gerne Brautpaare getraut.

In meiner Freizeit mache ich Gerätetraining und fahre Ski, um mich fit zu halten. Außerdem koche ich gerne. Geselligkeit ist mir wichtig. Gerne treffe ich mich mit Freunden zu einem leckeren Abendessen oder bringe mich im Schützenverein ein.

Politisch engagiere ich mich seit 1989. Zunächst war ich in der Jungen Union in Erwitte und später auch auf Kreisebene aktiv. Seit nunmehr 28 Jahren bin ich Mitglied der CDU. Erfahrungen habe ich im Vorstand der CDU Erwitte, als stellvertretender Vorsitzender der CDU im Kreis Soest sowie der CDU Südwestfalens gesammelt. So stressig die Politik auch mal sein kann, habe ich es nie bereut, mich zu engagieren und gestalte nach wie vor noch so gerne mit wie am ersten Tag.

Seit 2017 vertrete ich als direkt gewählter Abgeordneter Anröchte, Erwitte, Geseke, Lippstadt, Rüthen und Warstein im Landtag NRW.

Auch in der Zukunft möchte ich unsere Heimat stärker machen und mich dafür in Düsseldorf einsetzen.

Heimat. Stärker. Machen.

Aktuelles

Meine Ausschüsse im Landtag

Haushalts- und Finanzausschuss Jörg Blöming

Haushalts- und Finanzausschuss

Die Finanzen und der Haushalt des Landes Nordrhein-Westfalen sind sicher.

Vor der Pandemie mussten wir keine neuen Schulden aufnehmen und konnten sogar welche abbauen. Wir investieren umfangreich in die Zukunft, in den zentralen Bereichen wie Innere Sicherheit, Schule und Bildung, Kinder und Familie, Digitalisierung und Infrastruktur, Wissenschaft und Forschung und das Gesundheitssystem.

Der Haushalt für 2022, ohne coronabedingte Sondereffekte, wird erneut ohne neue Schulden auskommen. Damit bleiben die Landesfinanzen, wie in der gesamten Legislatur, auch im kommenden Jahr stabil.

Solide Finanzen in schweren Zeiten und volle Transparenz bei der Finanzierung der Folgen der Corona-Pandemie bleiben auch im Jahr 2022 eines unserer haushaltspolitischen Kernanliegen.

Unterausschuss Personal - Jörg Blöming

Unterausschuss Personal

Der Unterausschuss Personal berät die Beschlüsse des Haushalts- und Finanzausschusses zum Personaletat im Rahmen der Haushaltsberatungen vor.

Im Rahmen der Haushaltsberatungen für den Haushalts- und Finanzausschuss führt er in jedem Jahr die Anhörung zum „Personaletat“ des Landes Nordrhein-Westfalen durch.
Zur Vorbereitung gehört es auch, den Personalbedarf in der Landesverwaltung kritisch zu überprüfen.

Dies erfolgt u. a. unter dem Gesichtspunkt einer optimalen Aufgabenerledigung und einer sparsamen Haushaltsführung.

Verkehrsausschuss Jörg Blöming

Verkehrsausschuss

Mit Rekordinvestitionen haben wir das Verkehrsnetz erneuert und Bauzeiten erfolgreich verkürzt. Es muss weiter hohe Investitionen in Straße und Schiene geben.
Bauvorhaben müssen weiter beschleunigt werden.

Vor allem in den ländlichen Gebieten gilt es ein möglichst breites und ganzheitliches Angebot zu schaffen. Den ÖPNV wollen wir mit 2 Milliarden Euro bis 2031 ausbauen.
Und damit auch die ländlichen Regionen durch ein besseres Angebot stärken.

Als Mitglied des Verkehrsausschusses habe ich mich für viele Projekte eingesetzt. Der Ausbau und die Sanierung von Straßen (Beispiel: B1, Eikeloh-Geseke), des Radwegenetzes (Beispiel: Sanierung des Radweges zwischen Lippstadt und Stirpe) und die Verbesserung des ÖPNV.

Auch angesichts des Klimaschutzes muss Mobilität komplett neu gedacht werden. Hierbei spielen Park & Ride Parkplätze, Fahrradleihsysteme, Radwegeverbindungen, Car-Sharing-Angebote und Auf-Abruf-Verkehre auch für unsere Region eine wichtige Rolle.

Mit Blick in die Zukunft liegen mir die Klimaschutzziele sehr am Herzen.

Ihre Frage(n) an mich!

    Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.